Ärzte aus Deutschland zu Gast in Artsakh

Zwei Ärzte aus Deutschland besuchten Ende August Artsakh und diagnostizierten Patientinnen im Stepanakerter Krankenhaus kostenfrei.

Augenarzt Fuad Zeidan aus Hamburg sagt, er reise gern und als Arzt sei er interessiert, mit welchen Standards die Ärzte in verschiedenen Ländern ihre Behandlungen durchführen.

„Eingetroffen in Artsakh wollte ich erfahren, unter welchen Bedingungen die Ärzte hier arbeiten, und welche Komplikationen besonders bei den Patienten mit Augenproblemen vorhanden sind“, sagt Fuad Zeidan und fügt hinzu: "Es gibt moderne medizinische Technik im Republikanischen Krankenhaus, die die Arbeit des Arztes erleichtert.“

In Palästina geborener Arzt aus Hamburg erzählt, dass er seit zwei Tagen mehrere Patienten mit verschiedenen Problemen untersucht hat.

Die Ärztin für Frauenheilkunde und Seelenheilkunde Dr.med. Annemarie Braun, ebenso aus Hamburg, sagt, sie sei hier begeistert von modernen Ausrüstung der Klinik und Bildungsstand der Ärztinnen. Sie wünscht sich, ein Zentrum der alternativen Medizin in Artsakh zu haben, wo die Behandlung frei von Chemikalien durchgeführt werden kann. Für Dr. Braun ist es bereits der fünfte Besuch in Artsakh. Jedes Mal, wenn sie hierherkommt, sieht sie neue positive Veränderungen.

Die Ärztinnen aus Deutschland besuchten Artsakh mit Doktorandin Manushak Markosyan zusammen. „Ich lebe seit Jahren in Deutschland und bin bei Wissenschaftsforschung tätig. Jedes Mal, wenn ich mich mit Ärzten treffe, erzähle ich immer über Artsakh. Ich lud sie ein, Artsakh zu besuchen, die sie freundlich annahmen und hier ihren Beitrag zur Artsakhs Gesundheitsversorgung leisteten“, - sagt Frau Markosyan.

 

Quelle: ArtsakhPress

  • Kurze Geschichte von Artsakh
  • Artsakh.Travel
  • Gate to Heaven